Der Equidenpass ist für alle Equiden (dazu gehören Pferde, Ponys und Esel) Pflicht. Tiere ohne Equidenpass dürfen nicht verkauft, abgegeben oder in einen anderen Bestand verbracht werden (EU-Recht).
 
Alle Equiden, die nach dem 01.07.2009 geboren wurden, müssen innerhalb von 6 Monaten nach der Geburt oder bis zum 31.12. des Geburtsjahres mittels eines elektronischen Transponder (Microchip) gekennzeichnet werden. Ebenso müssen Equiden, für die bisher kein Equidenpass vorliegt, elektronisch gekennzeichnet werden. Tiere, die vor dem 01.07.2009 geboren wurden und bereits ein Equidenpass haben, benötigen nicht zusätzlich einen Mikrochip.
 
Wie ist nun das Procedere?
 
Der Antrag auf Erstellung eines Equidenpass incl. Microchip kann bei folgenden Stellen angefordert werden.
Dazu benötigt jeder Tierhalter noch eine Tierhalternummer, die ihm bei zuständigen Veterinäramt mitgeteilt wird.
 
• Zuchtverband, in dem das Pferd eingetragen ist,
• Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) für im Turniersport genutzte Pferde oder
• Pferdezuchtverband Brandenburg-Anhalt e.V. für alle übrigen Pferde.
 
Im Anschluss daran erhalten sie den Transponder und Unterlagen zur Erstellung des Passes. Zu diesem Zeitpunkt vereinbaren Sie mit uns einen Termin, wir chippen das Pferd und füllen die fehlenden Angaben für die Unterlagen aus. Dann gehen die Dokumente zurück und man bekommt den Equidenpass für das Pferd zugesandt.
 
Weitere Informationen: