Notdienst

Was bedeutet das?

Wir werden ab dem 18. April 2020 unseren 7 Tage - 24 h Kleintiernotdienst niederlegen und schließen uns den benachbarten Tierpraxen im Ringnotdienst an.

Was bedeutet das für Sie als Tiebesitzer?

Wenn Sie einen Notfall haben, müssen Sie sich an den zuständigen Bereitschaftstierarzt wenden. Der Notdienst beginnt jeweils freitags ab 19 Uhr und endet am folgenden Freitag 7 Uhr.

bereitschaft

Unsere regulären Sprechzeiten (auch am Samstag) bleiben davon unberührt!

Haben Sie weiter Fragen? Dann erreichen Sie uns telefonisch zu unseren regulären Praxisöffnungszeiten unter:0 35 37 / 20 23 25.

*Hinweis:

Was ist ein Notfall?

Ein Notfall ist, wenn Ihr Tier außerhalb der üblichen Sprechzeiten, nachts, an den Wochenenden und Feiertagen tierärztlich versorgt werden muss, da erhebliche gesundheitliche Schäden oder sogar der Tod des Patienten zu befürchten ist.Ein Notfall sollte Notfällen vorbehalten sein! Eine Notfallbehandlung nimmt viel Zeit in Anspruch. Daher kann es zu erheblichen Wartezeiten in der Praxis kommen.

Im Bereitschaftsdienst ist unsere Notfallpraxis in Jessen nicht 24-h besetzt. Bitte kontaktieren Sie uns daher unbedingt vorab telefonisch über unsere Notfallnummer:0170/86 500 50.

Umfangreiche Untersuchungen, Routinebehandlungen, Impfungen oder Behandlungen von Erkrankungen, die bereits seit Längerem bestehen und nicht lebensbedrohlich sind, sind keine Notfälle!

Bitte beachten Sie auch die neue Notdienstgebühr seit 14.02.2020

Die Neufassung der GOT enthält nun einen neuen Paragrafen 3a "Gebühren für tierärztlichen Notdienst". Dieser regelt, wie im Notdienst abzurechnen ist:

  • Es mus eine pauschale "Notdienstgebühr" bei einem Tierarztbesuch zu Notdienstzeiten in Höhe von 50,- Euro (netto) berechnet werden.
  • Zusätzlich muss für tierärztliche Leistungen im Notdienst mindestens der 2-fache Satz der GOT abgerechnet werden.