Die Marek‘sche Krankheit wird durch ein Herpesvirus verursacht. Die Ansteckung erfolgt vor allem über infizierte Ställe, in denen Eintagsküken den erregerhaltigen Staub einatmen oder über den Schnabel aufnehmen. Junge Küken sind dabei besonders ansteckungsgefährdet.

Infizierte Tiere verlieren an Gewicht oder zeigen Lähmungserscheinungen. Die Sterblichkeitsrate variiert von 5 bis 50% bei ungeimpften Tieren. Weitere Erscheinungen der Marek‘schen Krankheit sind Tumoren in verschiedenen Organen, möglicherweise mit Hautbeteiligung und die Augenform. Die Impfung von Eintagsküken ist, neben Hygienemaßnahmen, ein wirksamer Hauptbestandteil der Kontrolle der Marek‘schen Krankheit.

Die bisherigen Impfstoffe hatten nur noch eine schlechte Wirkung gegen die tumoröse Form der Marek‘schen Krankheit. Aus diesem Grund produzieren die Impfstoffhersteller seit diesem Jahr nur noch Marekimpfstoffe mit sogenannten zellassoziierten Vakzinen. Diese müssen jedoch in Stickstoff bei minus 196°C gelagert werden, was nicht für viele Tierärzte möglich ist.

Um auch den Hobbyhaltern und Rassegeflügelzüchtern weiterhin die Möglichkeit zu geben ihre Tiere gegen die Marek‘sche Krankheit zu schützen, bieten wir die Impfung nun in unserer Praxis an. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, für nähere Informationen zum Impfstoff und Auskunft über Impftermine.

bg tauben2

Routinetermine für Brief -, Rassetauben und Rassegeflügelzüchter

24.-25.01.2019  Melzer, Gert, 08352 Raschau OT Langenberg, 01 72-9 73 71 64 oder 03 77 42 35 89
25.- 27.01.2019 VDT Kassel, Messe Kassel, Damaschkestraße 55, 34121 Kassel 
30.01.2019  Jürg Haft 04769 Mügeln/Oschatz (Tel.:0160 94413713) 
01./02.02.2019  Ferdinand Sauer Mellrichstadt (Tel.: 01726761345) 
01.02.2019  Städtler, Marcus  98634 Frankenheim (0151 70145066) 
02.-03.02.2019  Reh, Dieter   36304 Alsfeld Lensel ( 0171 3024212) 
06.02.2019  Lämmerzahl, Sandro   99310 Alkersleben  ( 0151 17043344) 
08.-09.02.2019  Borkenfeld, Martin, 46286 Dorsten OT Wulfen, Teekontor:02369/1724 
13.02.2019  Weise Frank    01665 Gauernitz   (0176 67313983) 
14.02.2019  Melzer, Gert 08352 Langenberg   (0172 9737164) 
15.-16.02.2019  Blecharz, Leszek 59-225 Jermanowice (Polen)   (0048602191428) 
15.-16.02.2019  Fleischmann, Hans  92348 Berg  (0179 3411464) 
22.-23.02.2019  Bürgermeister, Agnes 94496 Ortenburg   (0854 2867) 
02.-03.03.2019  Försterling, Thomas   18055 Rostock (04938146699) 
9.03.2018  Hans Jürgen Weide Marburg (06 42 35 22 44) 
15.-16.03.2019  Brieftaubenkongress 
23.03.2019  auf dem Brieftaubenmarkt in Fulda bei Robert Faulstich (Termine bitte mit unserer Praxis unter 03537/202325 vereinbaren) 
25.-26.03.2019  Eckhard, Markus 8322 Studenzen (Österreich) (00 43 66 43 44 72 05) 
27.-28.03.2019  Lauter, Egon und Lisa Marzi  2222 Bad Pirawarth ( Österreich) (00 43-6 64-4 52 96 87) 
29.-30.03.2019  Hirn, Hans, 92533 Wernberg – Köblitz, 01 71-5 23 80 53 oder 0 96 04 91 40 20 
20.06.2019  Sauer, Ferdinand, 97638 Mellrichstadt, 01 72/6 76 13 45 

 

Bitte sprechen Sie Ihren Termin für die Ambulanz mit dem Veranstalter ab (Kontakt steht eingeklammert hinter dem Termin). Die Termine werden dann nach einem standardisierten Protokoll von  André Pfützner D.V.M oder Dr. Martin Pfützner oder Dr. Tina Stiehler oder TÄ Janine Vögely abgearbeitet.

Wir kommen gerne mit unserem Labor in Ihr Vereinsheim oder Ihre Auflassstelle und untersuchen Ihre Tauben vor Ort, wenn Sie:

  • ca.15 Züchter sind und,
  • einen beheizten, trockenen Raum mit Strom - und Wasseranschluss haben.

 


 

 

dba 2018

Dr. Martin Pfützner, Stefanie Krienitz, André Pfützner

Achtung: Die Gebührenordnung für Tierärzte hat sich zum 27.07.2017 geändert

Das Bundeskabinett hat in seiner Sitzung am 14. Juni 2017 den vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft vorgelegten Entwurf für die Änderung der Gebührenordnung für Tierärzte (GOT) beschlossen. Kernpunkte des Entwurfs ist eine pauschale Erhöhung der Gebührensätze um 12%.

Seit März diesen Jahres haben Tierbesitzer in Wittenberg und Umgebung eine weitere Möglichkeit für die tierärztliche Versorgung ihrer Schützlinge.

Unser Team von acht Tierärzten ist gern für Sie da, um Fragen und Probleme rund um die Tiergesundheit zu lösen. Durch eine hervorragende Spezialisierung können wir den Tierhaltern für die entsprechenden Bereiche (Nutztiere, Pferde, kleine Haustiere, Tauben) eine hochwertige Betreuung anbieten. Dabei hat für uns die Vorsorge einen hohen Stellenwert. Beginnend mit der Beratung zur Entwurmung, Impfung, Zahnpflege oder Fütterung bis hin zur Durchführung von Gesundheitschecks durch z.B. Blutuntersuchungen sind wir bestrebt, unseren Beitrag zu einem langen Leben bei guter Lebensqualität zu leisten.

Ab sofort dürfen Hundewelpen nur mit gültiger Tollwutimpfung nach Deutschland verbracht werden. Die Welpen müssen mind. 12 Wochen alt sein und die Impfung muss mindestens 21 Tage zuvor erfolgt und im Heimtierausweis eingetragen sein.

Landesschau Magdeburg

Martin Pfützner, Martin Borkenfeld, Paulemann, André Pfützner, Stephan Haftendorn (vlnr) auf der Landesschau in Magdeburg